• 24h Hotline 0660 68 62 670

Aktuellstes Statement von Cura Domo


27. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Familien von cura domo,

 

aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie über einige wichtige Punkte in Bezug auf Ihre Betreuung informieren:

 

Nach Rücksprache mit unseren/Ihren Betreuerinnen können wir aus heutiger Sicht die Betreuung Ihrer Angehörigen weiterhin gewährleisten.

 

Obwohl manche Grenzen (aktuell Slowakei, Tschechien, Serbien) geschlossen wurden und Betreuerinnen teilweise nach ihrer Ausreise aus Österreich für 14 Tage in Quarantäne müssen, gibt es unter den Betreuerinnen eine hohe Solidarität weiterhin die Betreuung bei den österreichischen Familien zu übernehmen. Sollte im persönlichen Gespräch mit Ihrer Betreuerin dennoch eine mögliche vorzeitige Abreise thematisiert werden, ersuchen wir Sie, um umgehende Kontaktaufnahme mit Ihrem Regionalleiter, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

Für den Fall, dass weitere Grenzen geschlossen werden und Betreuerinnen nicht mehr einreisen können, empfehlen wir auch familienintern zu prüfen, wie eine kurzfristige Eigenbetreuung zu organisieren wäre.

 

Unsere Agentur arbeitet seit Tagen rund um die Uhr, um die Betreuung sicher zu stellen. Dabei müssen wir aufgrund der sich täglich ändernden Situation auch auf „Springerinnen“ (=Betreuerinnen, welche kurzfristig einspringen können) zurückgreifen. Bitte beachten Sie, dass wir dabei die Förderungswürdigkeit der Springerin NICHT berücksichtigen können und es daher im Einzelfall nachträglich zu einer Aberkennung der Förderung kommen kann.

 

Unsere Zentrale und unsere Regionalleitungen stehen Ihnen weiterhin uneingeschränkt unter den Ihnen bekannten Telefonnummern zur Verfügung.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und wir verbleiben mit der Bitte sofern möglich „weitestgehend zu Hause zu bleiben“ um sich und andere zu schützen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Cura Domo Team

Skip to content